MIETINSTRUMENTE

Von der 1/64 Geige bis zum Kontrabass – auch Instrumente für Linkshänder – bei mir können Sie jedes Instrument mieten.

Für den Anfang ist es immer am günstigsten, ein Streichinstrument zu mieten. Oder auch beim Umstieg von der Geige zur Bratsche. Ohne großen finanziellen Aufwand kann geklärt werden, ob ein Streichinstrument wirklich das Richtige ist. Während des Mietens kann auch jederzeit zur nächsten Größe gewechselt werden.
Für einen Probeunterricht können Sie gerne auch ein Instrument für ein paar Tage ausleihen.

Mietdauer und -konditionen

In den über 30 Jahren Werkstatterfahrung hat es sich bewährt, zuerst einmal ein halbes Jahr das Instrument zu mieten. Diese Zeit braucht es auf alle Fälle, sich mit einem Streichinstrument vertraut zu machen.

Daher gibt es zu Beginn eine Mindestmietdauer von 6 Monaten, die jedoch beim späteren Kauf eines Instruments voll angerechnet werden.

Da bei Kindern bis zum Kauf des „ganzen“ Instruments meist einige Jahre vergehen, wird die Mietdauer und somit die bisher geleisteten Mietzahlungen bei der Berechnung des Kaufpreise angemessen berücksichtigt. Gerne berate ich Sie dazu.

Mietinstrumenten-Bestand

Alle Instrumente werden in meiner Werkstatt „spielfertig“ gemacht, das heißt, ich passe einen Steg mit entsprechender Höhe und Rundung korrekt an, achte auf gut passende und leichtgängige Wirbel, positioniere den Stimmstock richtig und besaite die Instrumente mit den entsprechenden Saiten von Pirastro, Thomastik oder d’Addario. 

Ich habe auch einen Fundus ausgezeichneter kleiner Geigen und Celli – zum Teil von mir gebaut und in Wettbewerben prämiert – sowie kleine alte französische, sächsische und Mittenwalder Instrumente. Da alte Instrumente nicht genormt sind, finden sich hier auch Zwischengrößen.

Die von mir gebauten Kinderbratschen ab 1/4 Größe können natürlich auch gemietet werden.